Start Gemeinde Ältestenkreis  · 

Ältestenkreis

Unser Ältestenkreis (2013 bis 2019)

Vorname

Name

Beruf

Charlotte

Adam

Städt. Angestellte

Luitgard

August

Lehrerin

Susanne

Berlinghoff

Arzthelferin

Marion

Bitz

Postbeamtin

Anja

Gebhardt

Angestellte

Kevin

Gohlke

Elektriker

Esther

Kappes

Bankkauffrau

Utta

Klose

Arzthelferin

Kirsten

Klotz

Hotelfachfrau

Dr. Thomas

Moog

Arzt

   




Was sind Älteste?
Der Begriff der »Ältesten« ist dem Neuen Testament entnommen und bezeichnet heute diejenigen Gemeindemitglieder, die die Kirchengemeinden leiten. Die Kirchenältesten bilden mit dem Gemeindepfarrer oder der Gemeindepfarrerin den Ältestenkreis.

Die Größe des Ältestenkreises hängt von der Gemeindegröße ab. Für Friedrichsfeld sind das 8 Älteste. Der Ältestenkreis kann diese Anzahl jedoch per Beschluss auf bis zu 12 erhöhen.

Den Vorsitz übernimmt eine oder einer der Ältesten oder der Pfarrer oder die Pfarrerin. Der Ältestenkreis trifft sich in der Regel einmal im Monat.

Wählbar in den Ältestenkreis sind alle Gemeindeglieder, die spätestens am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben, wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder ab 14 Jahren.

Welche Aufgaben haben die Ältesten?
Kirchenälteste…

  • sind das Ohr an der Gemeinde, nehmen Wünsche und Anliegen auf.
  • koordinieren Angebote von der Krabbelgruppe bis zum Seniorenkreis.
  • überlegen, wo diakonische Hilfe und Gaben in unserer Gemeinde am besten helfen.
  • denken darüber nach, wie der Gottesdienst und das Gemeindeleben einladend gestaltet werden können.
  • wirken im Gottesdienst mit beispielsweise durch die Austeilung des Abendmahls.
  • kümmern sich um die Gemeindefinanzen und entscheiden mit über Bauvorhaben und Stellenbesetzungen.
  • bringen mit frischen Ideen, mit ihrem Glauben und auch mit ihrem Zweifel den Austausch über Gott und Kirche voran.

Wer Interesse hat, kann sich gerne im Pfarramt informieren oder ein Gespräch mit der Pfarrerin bzw. dem Pfarrer führen.

Logo für die Johannes-Calvin-Gemeinde

Logo

Grafik und Idee: © Johannes-Calvin-Gemeinde Mannheim-Friedrichsfeld

Logo im Großformat

Nach gut 2 Jahren Entwicklungszeit ist es nun so weit: Das Logo der Calvin-Gemeinde ist fertig.


Was genau ist ein Logo?
Ein Logo ist ein grafisches Zeichen, das beispielsweise eine Kirchengemeinde repräsentiert. Es ist sozusagen ein Wiedererkennungszeichen. Ein Logo sollte verständlich, unverwechselbar, einprägsam und in verschiedenen Größen bzw. in Farbe und Schwarzweiß reproduzierbar sein.
Es kann als reine Bildmarke, Wortmarke oder als Wort-Bild-Marke konzipiert sein.


Was ist die Idee hinter unserem Logo?
Das Logo setzt sich zusammen aus den Buchstaben „J“ für Johannes und „C“ für Calvin. Diese sind übereinander gelegt, sodass ein Fisch entsteht. Der Fisch wiederum war in den Anfängen vermutlich ein Geheimzeichen der Christen, mit dem sie sich gegenseitig zu erkennen gaben. Damals sprachen die meisten Christen griechisch. Hinter dem griechischen Wort für Fisch (ichthýs) verbirgt sich ein Glaubensbekenntnis. Verwendet man jeden Buchstaben des Wortes als Anfangsbuchstaben eines neuen Wortes, so kann man darin lesen:
Jesus Christus Gottes Sohn Erlöser. Die Farbe des Logo ist blau.

Das Logo entstand nach einer Idee von Michael Jäck. Er konzipierte erste Entwürfe und entwickelte diese unter Mithilfe von Dirk Adam zu einem vorläufigen Logo.
Schließlich bot Diplom-Designer Peter Nardo (ateliernardo) seine Mithilfe an und gab dem Logo noch den letzten Schliff, sodass der Ältestenkreis nun ein wirklich gelungenes Logo verabschieden konnte.
An dieser Stelle danken wir Dirk Adam und Peter Nardo herzlich für die Mitarbeit!

 

 
top