URL: https://www.johannes-calvin.de/content/e7823/e9031/index_ger.html

JOHANNES CALVIN GEMEINDE


Start Gemeinde Sonderveranstaltungen  · 

Sonderveranstaltungen

Architektonische Wunderwerke

Ausstellung von Ulrich Steuernagel in der evangelischen Kirche
Bis Mitte April war im Vorraum der Johannes-Calvin-Kirche eine kleine aber feine Ausstellung mit dem Thema „Kirchen und Dome im Rheintal“ zu sehen.

Bei den fast ausschließlich schwarz-weiß Zeichnungen in Aquarell, Tusche, Bleistift oder auch Kugelschreiber handelt es sich um Werke, die Pfarrer i.R. Ulrich Steuernagel geschaffen hat.

Eigentlich verwendet er die Zeichnungen als Anschauungsbeispiel für seine Vorträge, die er gerne immer wieder hält. Dabei fasziniert ihn vor allem die Architektur und die Historie der Kirchen und Dome.

Calvinkirche

Oft hat er auch schon für Kollegen Zeichnungen ihrer Kirchen für die jeweiligen Gemeindebriefe angefertigt. So sind im Laufe der Jahre sicher einige tausend Zeichnungen zusammen gekommen. Doch Ulrich Steuernagel hat das immer nur als Hobby gesehen und keines seiner Werke verkauft.

Er ist auch ein absoluter Autodidakt, hat sich alles selbst beigebracht und nie eine Kunstschule besucht. Eigentlich habe das schon mit etwa sechs Jahren angefangen. Seine Eltern hätten es wohl auch gerne gesehen, hätte Ulrich Steuernagel Architektur studiert, doch wie bekannt kam es anders.

alte Dorfkirche Friedrichsfeld

alte Dorfkirche Friedrichsfeld

Schade eigentlich nur, dass nicht jeder der Besucher eine solch intensive Erklärung der Zeichnungen bekommt, wie die Verfasserin dieses Berichtes. Es ist absolut faszinierend Ulrich Steuernagel bei seinen Ausführungen zuzuhören.

Die Zeichnungen sind immer absolut authentisch, nichts wird verfälscht, nur die Perspektiven, beispielswiese um ein besseres Licht oder einen interessanten Schatten zu bekommen, ändert Steuernagel manchmal.

Neben Abbildungen der Kirchen gibt es auch viele Detailzeichnungen. Ganz besonders liegt ihm das Freiburger Münster am Herzen. Doch auch die Dome in Mainz und Worms oder das Straßburger Münster haben es ihm angetan. Die meisten Dome und Münster sind in den Jahren zwischen 1000 und 1200 erbaut worden.

Da erscheinen die Zeichnungen der Johannes-Calvin-Kirche, welche ja bekanntermaßen erst im Jahre 1902 eingeweiht wurde, fast wie Außenseiter. Sind sie natürlich nicht, auch wenn sie mit den architektonisch perfekt dargestellten anderen Kirchen nicht konkurrieren kann, so hat die Kirche doch auch ihre versteckten Schönheiten.

Außerdem gibt es eine Zeichnung der ersten evangelischen Kirche, die damals in der Neudorfstraße stand. Wie schon erwähnt ist die Ausstellung noch bis Ende März in der Kirche zu sehen. Zu wünschen wäre es, dass Ulrich Steuernagel auch einmal wieder einen Vortrag in seiner eigenen Gemeinde hält. Hier war er von 1966-73 Gemeindepfarrer und kehrte nach seiner Pensionierung auch wieder hierher zurück. /m.s.

Abteikirche Maria Laach

Abteikirche Maria Laach


© 2021  Evangelischer Kirche Friedrichsfeld
Johannes-Calvin-Gemeinde
Mannheim-Friedrichsfeld
Wallonenstr. 18
68229 Mannheim
Tel: 0621 47 11 28
Fax: 0621 48 155 16