Die 10 Gebote in der SAP-Arena

Deutschlands größter Musical-Chor

Kantorei der Johannes-Calvin-Kirche bei „Die 10 Gebote“ in der SAP-Arena.

Chor in der SAP-Arena

Foto: R. Schatz

Vor einem vollen Haus bzw. einer voll besetzten Kirche zu singen, ist für die Mitglieder der Kantorei an der Johannes-Calvin-Kirche ja nun nichts Neues. Doch was sie am 26. Februar erlebt haben, das wird ihnen sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Denn da waren die 75 Sängerinnen und Sänger der Kantorei einschließlich einiger Gastsänger in der schon seit Dezember restlos ausverkauften SAP-Arena Mitglieder des größten Gospelchores, der je aufgetreten ist.

Denn über 2800 Sängerinnen und Sänger aus Baden, der Pfalz und sogar aus Bayern bildeten die imposante Kulisse für die Aufführung des Poporatoriums von Dieter Falk und Michael Kunze „Die 10 Gebote“. Seit Mai vergangenen Jahres haben sich die Sängerinnen und Sänger der Kantorei und der Jugendkantorei zusammen mit ihrer Chorleiterin Claudia Schwabe auf dieses Mega-Ereignis vorbereitet. Claudia Schwabe hat dazu eigens an einer Chorleiterschulung teilgenommen.

Die Sängerinnen und Sänger wiederum merkten sowohl bei der Regionalprobe in Ludwigshafen als auch bei der Hauptprobe in Eppelheim, wie gut sie von ihrer Chorleiterin auf dieses Event vorbereitet wurden.

Am Sonntag war es dann soweit. Zum ersten Mal trafen alle 2800 Sängerinnen und Sänger aus circa 77 Chören in der Arena zur Generalprobe zusammen. Angeleitet von Maurice Croissant und Christiane Brasse-Nothdurft wurden die insgesamt 19 Songs erstmals auch mit den Solisten und dem Orchester geprobt und es hat alles bestens geklappt, so dass man sich auf die Aufführung am Abend freuen konnte, zu der natürlich viele Freunde und Bekannte in der Halle saßen.

Und wie zu hören war, es hat allen gefallen, der Aufwand hat sich also für alle gelohnt und wird sicher einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.„Das war ein ganz besonderer Abend! Dass eine biblische Geschichte diese riesige Arena mit begeisterten Sängern und einem neugierigen Publikum füllt, ist wirklich beeindruckend“, freute sich denn auch Dekan Günter Eitenmüller.

„Alle, die heute hier waren, nehmen mit der Musik auch eine wegweisende Geschichte mit nach Hause, die von Regeln für ein gutes Zusammenleben der Menschen erzählt“, meinte er. Landesbischof Dr. Ulrich Fischer zeigte sich vor allem beeindruckt, wie viele junge Leute zu den „10 Geboten“ in die Arena gekommen waren.

Foto: R. Schatz


Nach einjähriger Vorbereitungszeit brachten die Akteure die Geschichte um die Zehn Gebote stimmgewaltig und mit einer beeindruckenden Show auf die Bühne. Allein der Anblick der Sänger, die in der SAP-Arena bis hoch unter die Decke gruppiert waren, war ein außergewöhnlicher Anblick.

„Die 10 Gebote“ sind Teil des Konzertwegs „366+1“, den die Evangelische Kirche in Deutschland im „Jahr der Kirchenmusik 2012“ veranstaltet. An 366+1 Tag zeigen Veranstaltungen und Konzerte in ganz Deutschland täglich an einem anderen Ort den Reichtum der Kirchenmusik auf. Das Pop-Oratorium in der SAP-Arena war die 57. Station des Konzertwegs. /m.s.

 

Facebook Twitter
Termine:


 
top